Im Wald atmen wir auf

Baum im Niendorfer Gehege

Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber ich atme im doppelten Sinne immer auf, wenn ich in den Wald komme. Und dies nicht nur wegen der guten Luft, sondern auch wegen seiner beruhigenden Wirkung. Es gibt nichts Besseres, was man seinem Körper tun kann, als einen ausgedehnten Wald-Spaziergang oder ein gutes Buch im Wald zu lesen. Das hat überhaupt nichts mit Esoterik zu tun, sondern liegt im wahrsten Sinne des Wortes in der Natur der Dinge. Der Wald tut unserem Körper und unserem Geist gut.

Wunderbar aufgezeigt in der Doku «Therapie unter Tannen», die auch darauf eingeht, wieweit die Wissenschaft untersucht, welche Wirkung der Wald auf unsere Gesundheit hat. Der auf 3sat ausgestrahlte Film von Klaus Kastenholz, der mir nicht nur gefällt, weil er zu großen Teilen den Wald meiner saarländischen Heimat behandelt, kann zum Glück in der Mediathek von 3sat und auf YouTube nachgeschaut werden. 45 gut investierte Minuten:
Weiter lesen

San Sebastián, ich freu mich auf Dich

San Sebastián - Kochen für den Widerstand

So langsam steigt die Vorfreude auf San Sebastián. Im September werde ich, wie jedes Jahr seit 1995, auf dem dortigen Filmfestival sein. Am Sonntag lief auf 3sat eine gute Doku über die Stadt, in der auch die cofradías (siehe 2. Bild unten) vorgestellt werden: Kochgemeinschaften, die in der Zeit von Francos Unterdrückung des Baskischen als geheime politische Zusammenkünfte eine Form der „Opposition am Herd“ darstellten. Das die Küche von Donostia (so heißt San Sebastián auf baskisch) eine besondere ist, weiß jeder, der mal dort war. Die Doku steht nur noch zwei Tage in der Mediathek zur Verfügung, also unbedingt bald anschauen:
Weiter lesen

Medienkritik

Tweet der Woche Wie so viele von uns, bin auch ich begeistert von Netflix. Wie so viele von uns, mag ich die epische Breite des Erzählens im Serienformat. Wie so viele von uns, freue ich mich, dass bald die 4. Staffel von Orange is the New Black ausgestrahlt wird. Man kann und muss den Erfolg von Netflix aber auch medienkritisch und gesellschaftskritisch betrachten. Schilling & Blum tun das im Tweet der Woche:

Hier geht’s zu den vergangenen Tweets der Woche.

Ein Anagramm zur Ursachenforschung

Tweet der Woche Zu Fernsehsendungen mit Heidi Klum kann ich inhaltlich nichts sagen, weil ich die nie schaue. Und trotzdem habe ich sehr gelacht über diesen Tweet.

Herr @Stoewer nutzt ein Anagramm1 zur Ursachenforschung einer besonders negativen Eigenschaft von Frau Klum. Mein persönlicher Tweet der Woche:

Hier geht’s zu den vergangenen Tweets der Woche.

  1. Wortherkunft von Anagramm: griechisch anagraphein «umschreiben». []

Die Anstalt zur neoliberalen Politik unter Selbstaufgabe der Sozialdemokratie

Wir schreiben das Jahr 11 nach Merkel. Die Reichen wurden immer reicher und die Armen immer mehr.

Die gestern ausgestrahlte Anstalt ist unbedingt sehenswert. Was als lustiger Robin-Hood-Klamauk daherkommt, ist in Wahrheit eine tiefgründige und bitter wahre Analyse der Politik der vergangen beiden Jahrzehnte. Oder wie ich auf Twitter schrieb:
Weiter lesen